Der Bienen-Lehrpark

Die Skulptur „Bienendämmerung“ von Jolanda Richter (2018) gefertigt aus Edelstahl und Cortenstahl weist uns den Weg zum Bienen-Lehrpark.

Wir lernen in idyllischer Umgebung vieles über das spannende Leben der kleinen und so nützlichen Helferlein.

Schautafeln erklären uns, wie ein Bienenstaat funktioniert, wer in einem Bienenstock lebt, welche Aufgaben Bienen in der Natur haben, wie sie Informationen austauschen und wie Honig entsteht.

Ein aufklappbarer Schaubienenstock lässt uns direkt in das Zuhause der Bienen blicken, wir erspähen vielleicht die Königin und sehen ihrem Hofstaat bei der Arbeit zu.

Eine Bienenfutterbepflanzung ist die „Tankstelle“, die Bienen anlockt und ihnen den optimalen Treibstoff bietet. Hochwertige Pflanzenmischungen werden gesetzt, sie bieten ideale Nahrung und sind auch dem Auge gefällig.

Ein Nützlingshotel ist eine Unterkunft für Wildbienen, Wespen, Hummeln und andere nützliche Insekten, die in der freien Natur immer weniger Unterschlupfmöglichkeiten finden. Wer wohl Gast in diesem Hotel sein wird?

Ein Kunstwerk versinnbildlicht die enge Verbundenheit, die zwischen Mensch und Biene gegeben ist – wir sehen, wie wir nur dann unbeschwert der Sonne entgegenfliegen können, wenn wir die Natur intakt erhalten. Die Natur, die nur durch die Bestäubung der Bienen so bleibt, wie wir sie uns wünschen.

Tritt ein in unseren Bienen-Lehrpark und informiere Dich über die folgenden Themen: